Titel

 

 

Benzinfilter 1706

Alles über Lanz-Bulldog, Halb- und Volldiesel. Beiträge ab 2010.

Benzinfilter 1706

Beitragvon Otmar Hennes Eifel » 23.06.2020, 08:07

Hallo zusammen,
sind z.Z.dran einem 1706 nach Jahren nochmal ans laufen zu bringen.
Alles ist soweit gereinigt, Tank demontiert und gespült, jetzt geht´s ans zusammenbauen.

Nur finde ich für den Benzinfilter keinen Ersatz, die mir bekannten Teilehändler (In- & Ausland) haben nichts und sagen,
wegen der geringen Nachfrage würde dafür nichts produziert....
Das Drahtsieb und natürlich die Filzplatten sind hinüber und müssten ersetzt werden.

Wisst Ihr vllt. eine Quelle für diese Teile, oder habt Ihr einen "Plan B" wie man das anders lösen kann?

Danke schon mal für euere Antworten und sonnige Grüße,
Otmar Hennes
D2016 Bj57 + D2416 Bj57
Otmar Hennes Eifel
Benutzer
 
Beiträge: 23
Registriert: 19.03.2006, 20:00
Wohnort: Westeifel

Re: Benzinfilter 1706

Beitragvon engineer » 23.06.2020, 08:23

Hallo Otmar,
es gibt Filter für die Ölheizung die nicht aus einem Block sondern aus einzelnen Filzringen bestehen (Ebay). Die kann man zerschneiden und die Ringe dafür verwenden. Beim Blechkörper bleibt nur gebraucht oder selber machen.

Gruß Thomas
engineer
Bronze
 
Beiträge: 202
Registriert: 23.06.2014, 10:59
Wohnort: 91793

Re: Benzinfilter 1706

Beitragvon Sandstein-West » 27.06.2020, 17:28

Hallo Hennes- Eifel,
das Thema wurde hier im Forum schon mal angeschnitten. Ich meine, von Rohoelzünder. Einfach ist folgender Vorschlag.Schraube die
Stahlleitung vom Benzintank zum Kraftstoffhahn ab. Dann ersetze die durch eine flexible Schlauchleitung, wo Du einen Kraftstofffilter vom Rasenmäher/Motorrad dazwischen setzt.
Klappt einwandfrei.
Habe meinen 1706 auch seit 2 Jahren wieder auf Benzinstart umgerüstet.
Viel Erfolg :fahrer:
Sandstein -West
Sandstein-West
Benutzer
 
Beiträge: 37
Registriert: 13.04.2015, 21:33

Re: Benzinfilter 1706

Beitragvon papafox » 28.06.2020, 09:25

Das sehe ich auch so wie oben. Schlauchleitung einsetzen, Leitungsfilter gibts mit variablen Durchmessern 6-8-10 mm im Autofachmarkt.
Funktioniert auch bei meinem Halbdiesel problemlos und ist bei Bedarf einfach zu wechseln.
Sonntagsgruß
Papafox
papafox
Bronze
 
Beiträge: 205
Registriert: 25.02.2006, 15:28
Wohnort: 71229 Leonberg


Zurück zu Lanz-Bulldog, Halb- und Volldiesel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste