Titel

 

 

Überdruckventil Ölfilter Ursus C45

Bulldog, aber nicht Lanz

Überdruckventil Ölfilter Ursus C45

Beitragvon Ursus Arctos » 19.08.2020, 23:37

Hallo,

kann mir jemand sagen, was für eine Feder am Überdruck bzw- Bypassventil original verwendt wurde? Bei mir war eine Art eng gewickelte Kugelschreiberfeder drin, irgendwo habe ich aber gelesen, dass die originale Feder ober breiter wird, um die Kugel zu halten??

Über ein paar Infos würde ich mich sehr freuen!

Viele Grüße

Axel
Dateianhänge
Ursus Ölfilter.jpg
Ursus Arctos
Benutzer
 
Beiträge: 6
Registriert: 07.06.2020, 12:23

Re: Überdruckventil Ölfilter Ursus C45

Beitragvon engineer » 29.08.2020, 16:57

Hall Axel,
nachdem hier keiner antwortet- ich habe auch gerade keine ausgebaute Originalfeder zum fotografieren.
Dieses Kugelventil war nur relevant wenn die Filzplatten derart zu waren daß ein Überdruck entstanden wäre.
Das passiert nur wenn man sie jahrzehntelang nicht reinigt oder erneuert (oder der Bulldog ewig abgestellt ist und der Filter austrocknet). Aber solche Schlamper sind wir ja alle nicht ! :wink:
Also kommt es nur darauf an daß die Feder lang und stark genug ist die Kugel sicher auf ihren Sitz zu halten. Lieber etwas stärker als zu schwach. Kugelschreiber ist schon ganz OK. Wenn die Zahnradpumpe nicht gerade komplett verschlissen ist kann sie einen enormen Druck aufbauen (ist ja nichts anderes als eine kleine Hydraulikpumpe) und bekommt im Ernstfall auch eine stärkere Feder auf.
Viel wichtiger und oft vergessen ist die Filzdichtung im Ölbehälterdeckel in der Nut, wo der Blechbecher eingreift.
Wenn die fehlt geht jede Menge am Filter vorbei !
engineer
Bronze
 
Beiträge: 207
Registriert: 23.06.2014, 10:59
Wohnort: 91793

Re: Überdruckventil Ölfilter Ursus C45

Beitragvon Ursus Arctos » 09.09.2020, 00:23

Hallo,

danke für die ausführliche Antwort.
Bei mir war auch eine Dichtung (Dichtschnur) in der Nut verbaut, in den ETLs von Lanz und Ursus ist da jedoch keine DIchtung gezeigt...Wenn niemand hier Maße von der Originalfeder hat, werde ich wohl improvisieren müssen...

Viele Grüße

Axel
Ursus Arctos
Benutzer
 
Beiträge: 6
Registriert: 07.06.2020, 12:23


Zurück zu Pampa, Ursus, Kelly & Lewis, Le Percheron

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste