Titel

 

 

Lanz D1616

Alles über Lanz-Bulldog, Halb- und Volldiesel. Beiträge ab 2010.

Lanz D1616

Beitragvon BinderSepp » 21.08.2020, 13:01

Hallo,
Habe nun meinen Lanz D1616 nach einem Jahr endlich fertig zusammen. Jetzt wollte ich ihn starten, springt aber leider nur sehr schwer an. Auch wenn man ihn per Hand anwirft. Er zündet und dreht, aber kommt aber keine richtige Drehung hin. 10-15 mal drehen dann wenn man Glück hat läuft er. An was könnte das liegen? Wenn er dann läuft, läuft er sofort im Stand, hat Kraft und raucht kaum. Motor wurde überholt, zwar nicht aufgebohrt, aber Kolbenringe und alle Bolzen, Lager, Dichtungen usw. erneuert. Ich hoffe es weiß jemand was.
Viele Grüße
BinderSepp
Benutzer
 
Beiträge: 6
Registriert: 10.07.2020, 13:01

Re: Lanz D1616

Beitragvon Markus Lanz » 25.08.2020, 20:27

Hallo BinderSepp.
Das Problem hatte ich auch bei unseren 2816. Nach langen Überlegen und tüfteln bin ich auf den Lastbegrenzerzer gekommen, der saß fest und konnte so beim Starten nicht in die " Mehrmenge"..
Falls du ein Bild brauchst schick mir einfach ne PN mit deiner E mail
Gruß Markus
Markus Lanz
Benutzer
 
Beiträge: 7
Registriert: 15.07.2019, 21:09
Wohnort: 48720 Rosendahl

Re: Lanz D1616

Beitragvon BinderSepp » 03.09.2020, 14:23

Hallo Markus Lanz,
Habe den Lastbegrenzer ausgebaut, aber bei diesem nichts feststellen können. Habe jetzt versuchsweise eine dickere Kopfdichtung eingebaut, da dass Spaltmaß an der untersten Grenze lag. Aber noch keinen Startversuch gemacht. Falls jemand noch eine Idee hat was noch sein könnte, bitte schreiben.
Viele Grüße
BinderSepp
Benutzer
 
Beiträge: 6
Registriert: 10.07.2020, 13:01


Zurück zu Lanz-Bulldog, Halb- und Volldiesel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste