Titel

 

 

Lanz 7506 Bj 1939 Motoreinstellung

Alles über den Lanz Bulldog - Glühköpfe. In diesem Forum sind auch Beiträge zu Halb- und Volldieseln bis Ende 2009 enthalten.

Lanz 7506 Bj 1939 Motoreinstellung

Beitragvon bluelagune » 28.05.2023, 09:34

Hallo,

ich arbeite gerade an einem Lanz 7506, den ich übernommen habe vom verstorbenen Vorbesitzer, und der nicht richtig läuft.
Er läuft zwar, hat aber je nach Reglereinstellung entweder den Drang hochzudrehen oder beim fahren keine Leistung zu haben. Ich muss also den Motor komplett neu einregeln. Literatur und den Heinl habe ich :wink: habe aber trotzdem einige Fragen, die mir noch unklar sind.

Möchte zuerst den Pumpenhub einstellen, finde dazu aber nichts in der Literatur.

1. Dazu möchte ich aber erstmal wissen, ob der Regler richtig rum verbaut ist. Stimmt es, dass der Kurbelwellenkeil (Kupplung) bei etwa 3 Uhr stehen muss, wenn der Daumen ganz vorne ist?

2. Ich finde leider keine Anleitung zum Einstellen der Stößelführung/Pumpenhubs. Hat da jemand etwas?

3. Der Lanz hat eine Benzinstarteinrichtung, aber die falsche Einspritzpumpe dazu. Irgendwann wurde das wohl mal umgebaut. Es ist eine Pumpe mit 15mm Stößel. Vom Vorbesitzer wurde die Daumenwelle neu ausgebuchst.
Nun zum Problem das mir aufgefallen ist:
An der Exzenterschubstange und der Daumenwelle ist der Übertragungshebel, der Markierungen trägt wie er einzubauen ist. Diese Markierungen fluchten nicht :x Das habe ich probeweise umgebaut, allerdings spritzt er dann megamäßig Kraftstoff ein und im Regler klackt irgendwas ziemlich laut. Also wieder so umgebaut wie es war, allerdings sitzen die Markierungen jetzt einen Zahn daneben. Ist das ein Problem?
Wie ist eure Meinung dazu?

Ich hoffe auf eure Hilfe und wünsche einen schönen Sonntag
Sebastian
bluelagune
Benutzer
 
Beiträge: 10
Registriert: 26.06.2022, 08:11

Re: Lanz 7506 Bj 1939 Motoreinstellung

Beitragvon LanzSchweiz » 29.05.2023, 18:42

Hallo D2506
D7506 mit 15mm Pumpe sollte im Leerlauf 0.6mm und bei Vollast 2.5mm Einspritzpumpenhub haben. Das ist alles im Stand auszumessen indem du den Motor von Hand durchdrehst. Ich denke die Markierung auf Hebel und Welle sollten übereinstimmen. Das unschöne Geräusch aus dem Regler kann entstehen wenn der Daumen an der Stösselführung anschlägt und dadurch der Regler zurückgedrückt wird. Das sollte jedoch bei richtiger Einstellung nicht mehr passieren.
Ich hoffe dir so etwas beantwortet zu haben.
Grüsse LanzSchweiz
Lanz D8506 Bj.38, Lanz D7506 Bj.36, Lanz Iberica D6516, Zapfwellengetriebener Mähdrescher Claas Junior, Handdruckspritze Bj.1853, Motorspritze Vogt 3Zyl-2Takt Bj.35

Verein Historischer Technik Emmental
www.vhte.ch
Benutzeravatar
LanzSchweiz
Silber
 
Beiträge: 205
Registriert: 01.01.2007, 14:44
Wohnort: Zäziwil (CH)

Re: Lanz 7506 Bj 1939 Motoreinstellung

Beitragvon bluelagune » 31.05.2023, 16:40

https://ibb.co/sCD51db
https://ibb.co/TPBQrWz
Hallo und vielen Dank für deine Antwort.
Hier mal ein Bild vom Lanz und der Pumpe.
Wenn ich die Nutmutter ganz links löse und an der großen Mutter drehe, kann ich den Pumpenhub verstellen.
Aber was macht die zweite Nutmutter mit der Verstellmöglichkeit rechts neben der großen Mutter?
Danke und LG
bluelagune
Benutzer
 
Beiträge: 10
Registriert: 26.06.2022, 08:11

Re: Lanz 7506 Bj 1939 Motoreinstellung

Beitragvon bluelagune » 01.06.2023, 16:49

Hallo,
kann es sein, daß die falsche Stößelführung verbaut ist und wie kann ich das am besten prüfen? Wie lang muss der Stößel sein?
Danke
bluelagune
Benutzer
 
Beiträge: 10
Registriert: 26.06.2022, 08:11

Re: Lanz 7506 Bj 1939 Motoreinstellung

Beitragvon bluelagune » 03.07.2023, 17:05

Hallo zusammen,

es ging ein wenig weiter.
Die Hubbegrenzung (der vordere Teil der Stößelführung) habe ich ausgebaut, da ich keinen gefederten "Daumen" habe.
Die Stößelführung habe ich so eingestellt, dass ich im Leerlauf 0,6mm Hub habe. Allerdings habe ich dann bei Vollgas nur um die 1,6mm Hub, was ohne die Hubbegrenzung zu wenig ist.
Das liegt vermutlich daran, dass die Daumenwelle nicht die originale ist.
Jetzt gibt es wohl zwei Optionen:
1. Daumenwelle ausbauen und den Daumen an anderer Position anschweißen. Allerdings habe ich keinen Vergleich wo genau der Daumen sitzen muss, oder kann hier irgendjemand helfen?
2. Den Keil im Volllastbereich um etwa einen Millimeter aufschweißen.
Was meint ihr?
LG
Sebastian
bluelagune
Benutzer
 
Beiträge: 10
Registriert: 26.06.2022, 08:11

Re: Lanz 7506 Bj 1939 Motoreinstellung

Beitragvon LanzSchweiz » 04.07.2023, 20:58

Hallo bluelagune
Daumenposition verstellen bringt nichts da du im Leerlauf dann auch mehr Hub hast. Wenn der Hubunterschied von leer zu voll im Stillstand gemessen nicht die Tabellenwerte erreich muss der Keil angepasst werden. Zumindes würde ich das so machen.
Gruß LanzSchweiz
Lanz D8506 Bj.38, Lanz D7506 Bj.36, Lanz Iberica D6516, Zapfwellengetriebener Mähdrescher Claas Junior, Handdruckspritze Bj.1853, Motorspritze Vogt 3Zyl-2Takt Bj.35

Verein Historischer Technik Emmental
www.vhte.ch
Benutzeravatar
LanzSchweiz
Silber
 
Beiträge: 205
Registriert: 01.01.2007, 14:44
Wohnort: Zäziwil (CH)

Re: Lanz 7506 Bj 1939 Motoreinstellung

Beitragvon papafox » 05.07.2023, 08:05

Hallo Sebastian,
ergänzend zu den Vorrednern würde ich dir vorschlagen den Regulierkeil zu erneuern.
Stelle zuvor fest welche Steigung der Keil in deinem Bulldog haben muss und besorge Dir im Fachhandel
ein Neuteil das gehärtet ist. Stelle zuvor fest welche Einspritzpumpe eingebaut ist. Es gibt 8mm, 12mm, 15mm Pumpen.
Man weiß nie was in so einem Bulldog eingebaut ist., wenn er aus fremder Hand kommt.
Vom Aufschweißen würde ich abraten (Härtung), wichtig ist die richtige Steigung von Leerlauf zu
Volllast. Lass Dich eventuell vom Fachhändler beraten.
Viel Erfolg
PapaFox
papafox
Gold
 
Beiträge: 261
Registriert: 25.02.2006, 14:28
Wohnort: 71229 Leonberg

Re: Lanz 7506 Bj 1939 Motoreinstellung

Beitragvon bulli1706 » 05.07.2023, 22:34

Moin Sebastian.
Damit Du bei der Fummelei für die richtige Motoreinstellung keine schwer wiegenden Fehler machst, empfehle ich Dir diese Beschreibung dazu.https://www.oskarsellschopp.de/Technik/Lanz/mot.html
Wenn Du erst verstanden hast, wie die Teile der Motor Steuerung zusammen wirken sollen, kannst Du die notwendigen Verbesserungen besser beurteilen und mehr Spaß an Deinem Bulldog haben.
Schönen Gruß von Oskar.
Dateianhänge
Bild1a.jpg
Motorsteuerung beim Glühkopfmotor.
kiek nich int Muuslock ... kiek nah de Sünn !
Benutzeravatar
bulli1706
Gold
 
Beiträge: 473
Registriert: 17.12.2007, 22:21
Wohnort: 24855 Gammellund

Re: Lanz 7506 Bj 1939 Motoreinstellung

Beitragvon bluelagune » 06.07.2023, 16:36

Ich danke euch und werde euch an den Fortschritten teilhaben lassen.
LG
bluelagune
Benutzer
 
Beiträge: 10
Registriert: 26.06.2022, 08:11


Zurück zu Lanz-Bulldog, Glühköpfe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 108 Gäste