Titel

 

 

D9506_Zündaussetzer- Fehlzündungen- weißer Rauch

Alles über den Lanz Bulldog - Glühköpfe. In diesem Forum sind auch Beiträge zu Halb- und Volldieseln bis Ende 2009 enthalten.

D9506_Zündaussetzer- Fehlzündungen- weißer Rauch

Beitragvon Lanzmo » 05.10.2023, 09:19

Servus Bulldog- Spezialisten,

Problemlage:
Der Bulldog nimmt das Gas schlecht an und hat bei weißer Rauchentwicklung Zündaussetzer und Fehlzündungen. Im Schiebebetrieb (also auf ebener Fahrbahn) reagiert er teils gar nicht auf´s Gas und ist in diesem Zustand kaum fahrbar. Unter Last ist es besser, fühlt sich aber kraftlos an.
Er springt gut an aber das Leerlaufverhalten ist meist unregelmäßig. Er reagiert auf die Düsenverstellung aber ein runder Leerlauf lässt sich nicht einstellen. (Mir ist bekannt das man die „Einheitsdüse“ eigentlich nicht verstellt)

Kurz zur Geschichte und was bisher gemacht wurde:
Als ich den Bulldog gekauft habe, war alles stark verdreckt aber er ist im Lastbereich bzw. Schiebebetrieb gut und kraftvoll gelaufen. Der Leerlauf war von Anfang an unregelmäßig.
Habe den Bulldog teils zerlegt, gereinigt und alles gangbar gemacht. Brennraum/ Kurbelgehäuse/ Ansaug-Membranzungen/ Luftfilter/ Regler/ Kupplungsseite usw.- alles nun picobello sauber. Der Regler wurde noch nicht revidiert und hat in seinen Lagerungen „leichtes“ Spiel (Kann nicht beurteilen ob das noch im Rahmen ist). Habe die Abstände/ Windungsabstände nach Werksangabe geprüft und alles ist leichtgängig.

Des Weiteren:
Neue Saug/ Druckventile von Eichhorst.
Pumpe abgedichtet (neue Packung), der Kolben ist leichtgängig.
Neuer Kraftstofffilter und den Kraftstoff- Durchsatz geprüft.
Düse gereinigt und abgedichtet (neue Packung) und abgedrückt. Das Sprühbild schaut normal aus. Es tropft nicht nach.
Das ganze System wurde sorgfältig entlüftet, die Ventilfunktion geprüft und abgedrückt. Es ist alles dicht.

Habe bestimmt noch was vergessen zu beschreiben aber bitte fragt einfach oder gebt mit einen Tipp wie ich das Problem in den Griff bekommen könnte.

Danke und Grüße aus dem Süden,
Lanzmo
Lanzmo
Benutzer
 
Beiträge: 30
Registriert: 29.09.2021, 10:43
Wohnort: 82335 Berg/ Häaroa

Re: D9506_Zündaussetzer- Fehlzündungen- weißer Rauch

Beitragvon Eicher3010 » 05.10.2023, 21:17

Ist das verhalten weg, wenn Du nachheizt ?
Eicher3010
Silber
 
Beiträge: 105
Registriert: 08.11.2016, 17:40

Re: D9506_Zündaussetzer- Fehlzündungen- weißer Rauch

Beitragvon Lanzmo » 06.10.2023, 07:33

Servus Eicher3010,

erstmal danke für deine Nachricht!

"Nachheizen" habe ich noch nicht ausprobiert aber ich bin mehrmals einen relativ steilen Berg hoch. Der Bulldog musste sich richtig plagen. Bei der Aktion sollte er ausreichend heiß geworden sein. Bei der anschließenden Fahrt im Schiebebetrieb war das verhalten wieder da.
Lanzmo
Benutzer
 
Beiträge: 30
Registriert: 29.09.2021, 10:43
Wohnort: 82335 Berg/ Häaroa

Re: D9506_Zündaussetzer- Fehlzündungen- weißer Rauch

Beitragvon Kai » 07.10.2023, 10:30

Hallo,

da der Bulldog vorher unter Last gut lief, hast du dir evtl. einen Fehler eingebaut.
Ich würde die alten Teile Stück für Stück wieder zurück tauschen und mit den Druck- und Saugventilen anfangen.

Zum Regler: Die Fliehgewichte müssen sich in jeder Stellung des Schwungrads von Hand (nur die Leerlauffeder) mit etwas Kraft nach
außen ziehen lassen und leichtgängig wieder zurück gehen.
Möglicherweiße ist auch der Drehzahlregler falsch zusammen gebaut.
In früheren Heinl Büchern ist der Regler spiegelverkehrt abgebildet.
Daher auch den Einspritzzeitpunkt überprüfen, sollte etwa 130 Grad vor OT sein.

Mit zuviel Spiel im Regler und im Bereich der Daumenwelle lässt sich natürlich kein guter Leerlauf erreichen.

Die Leerlaufdrehzahl wird über die Spannung der Leerlauffeder eingestellt, nicht an der Pumpe.

Sonstige Möglichkeiten:
Glühnase verdreckt: Nase kühlt zu schnell ab (reinigen, gerne auch mit Meißel).
zu wenig sauerstoffhaltige Luft: Membrane noch einmal überprüfen, auf Bruch und Material.

Evtl. haben noch andere Forumsmitglieder ein paar Ideen.

Grüße Kai
Benutzeravatar
Kai
Silber
 
Beiträge: 203
Registriert: 10.02.2006, 12:28

Re: D9506_Zündaussetzer- Fehlzündungen- weißer Rauch

Beitragvon Eicher3010 » 07.10.2023, 13:06

Dann würde ich mal verschiedene Einspritzwinkel ausprobieren, vieleicht ist der Einspritzstrahl zu breit u. trift auf den Glühnasenrand der doch schneller abkühlt
Eicher3010
Silber
 
Beiträge: 105
Registriert: 08.11.2016, 17:40

Re: D9506_Zündaussetzer- Fehlzündungen- weißer Rauch

Beitragvon Mibl Lanz D7531 » 07.10.2023, 19:12

Servus,
Einen Hinweis von mir, die Bleche der Luftklappen dürfen nicht mit Vorspannung eingebaut werden. Das ist eine Werksvorschrift von Lanz. Da habe ich entsprechende Unterlagen, das ist wichtig.

Gruß Mario
Mibl Lanz D7531
Silber
 
Beiträge: 141
Registriert: 14.08.2010, 21:13
Wohnort: Allgäu

Re: D9506_Zündaussetzer- Fehlzündungen- weißer Rauch

Beitragvon Lanzmo » 08.10.2023, 08:01

Guten Morgen und danke für eure Hinweise.

@Kai:
-Die Glühnase ist sauber sowie auch alles andere.
-Ventile kann ich mir nicht vorstellen. Habe das ganze System perfekt entlüftet und dann abgedrückt und konnte am Pumpenhebel einen festen Druckpunkt spüren, ohne dass irgendwo Kraftstoff austritt. Der Kraftstoff wird auch nicht zurück gesaugt....
-Die Reglergewichte lassen sich in frei zurückdrücken und falsch zusammengebaut ist er auch nicht.
-Den Einspritzzeitpunkt habe ich mir noch nicht angeschaut, den werde ich mal überprüfen.
-Der Regler hat schon Spiel aber ist in diesem Zustand vor der Reinigung ja auch gelaufen (wenigstens im Volllastbereich)

@Mario:
Das ist mir neu und SEHR INTERESSANT. Kannst du mir bitte die dementsprechenden Unterlagen zukommen lassen.

@Eiche3010:
Schaue ich mir auch nochmal an.

Mir ist meine Heizlampe verreckt. Kann leider erst weiter Testen wenn ich Ersatz gefunden habe...

Wünsche allen noch einen schönen Sonntag und beste Grüße aus dem Süden,
Lanzmo
Lanzmo
Benutzer
 
Beiträge: 30
Registriert: 29.09.2021, 10:43
Wohnort: 82335 Berg/ Häaroa

Re: D9506_Zündaussetzer- Fehlzündungen- weißer Rauch

Beitragvon gft » 08.10.2023, 21:36

Hallo an alle,...
Welches Baujahr hat denn der 9506?
Ich frage weil das Thema Regler und Heinl nicht ganz so einfach ist wie beschrieben!
Je nach Baujahr gibt es viele verschiedene Reglerschwungräder, von schwer bis leicht, ohne und mit Zahnkranz, für lange und kurze Lüfterwelle und eben auch eines mit um 180 Grad verdrehten Speichen!
Bei diesem Schwungrad ist der Regler entsprechend umgedreht zusammen zu bauen!!!!!!!
Damit ist es im Heinl durchaus richtig beschrieben und gezeichnet, nur wurde auf die unterschiedlichen Varianten nicht hingewiesen!
Diese Schwungräder sind die letzte Variante und original meines Wissens so ab ca mitte 1952montiert worden!

Auch gibt es mindestens 3 verschiedene feste Exzenter, die alle passen aber die Nut für die Haltefeder auf der Kurbelwelle an unterschiedlicher Stelle haben, was den Einspritzzeitpunkt und den Lauf natürlich ebenfalls stark beeinflusst!

Gibt nix was es nicht gibt,...... Suchen!!!

Grüße, Dieter
gft
Silber
 
Beiträge: 114
Registriert: 02.09.2017, 15:09
Wohnort: 46354 Südlohn

Re: D9506_Zündaussetzer- Fehlzündungen- weißer Rauch

Beitragvon Lanzmo » 09.10.2023, 05:22

Guten Morgen Dieter,

merci für die Info!

Denkt man gar nicht, dass es an dieser Stelle so viele Unterschiede gibt.

Mein 9506 ist Bj. 1950.

Grüße und schöne Woche euch allen,

Lanzmo
Zuletzt geändert von Lanzmo am 09.10.2023, 12:48, insgesamt 1-mal geändert.
Lanzmo
Benutzer
 
Beiträge: 30
Registriert: 29.09.2021, 10:43
Wohnort: 82335 Berg/ Häaroa

Re: D9506_Zündaussetzer- Fehlzündungen- weißer Rauch

Beitragvon Andy » 09.10.2023, 09:38

Guten Morgen,

eine durchaus banale Frage, was hast du im Tank??
Ich frage, da ich in der Vergangenheit ein ähnliches Erscheinungsbild an meinem Bulldog hatte und letztendlich lag es an meinem getanktem Benzin-Diesel-Gemisch!
Ich hatte es damals vor der Entsorgung "gerettet" und in den Billdog geschüttet.
Dem Bulldog gefiel dies so gar nicht und ich suchte mir den Wolf....
Anschließend die Brühe abgelassen und reinen Diesel eingefüllt - siehe da, Problem weg und Bulldog läuft.

Nur mal so eine Idee am Rande.
MfG Andy
Benutzeravatar
Andy
Silber
 
Beiträge: 111
Registriert: 07.10.2010, 20:52
Wohnort: Nordthüringen

Re: D9506_Zündaussetzer- Fehlzündungen- weißer Rauch

Beitragvon Lanzmo » 09.10.2023, 12:47

Servus Andy,

habe den Tank abgelassen und ca. 50l frisches Diesel eingefüllt.
Es ist ein neuer Kraftstofffilter verbaut und den Durchsatz habe ich auch geprüft.
Sollte also passen aber danke trotzdem für den Hinweis.

VG
Lanzmo
Lanzmo
Benutzer
 
Beiträge: 30
Registriert: 29.09.2021, 10:43
Wohnort: 82335 Berg/ Häaroa

Re: D9506_Zündaussetzer- Fehlzündungen- weißer Rauch

Beitragvon Kai » 09.10.2023, 18:44

Hallo Lanzmo,

Der Bulldog lief doch einigermaßen als du ihn bekommen hast.
Nach dem reinigen und reparieren läuft er nun schlechter.
Was spricht dagegen die alten Bauteile zurück zu tauschen?
Die neuen Druck- und Saugventile wären nicht die ersten die "suboptimal" sind.

Auch die Reglereinstellung nach dem Abstand der Windungen muss nicht immer passen.
Wenn die Federn nach 73 Jahren etwas lahm sind, ist mehr Windungsabstand sinnvoller.
(Am sinnvollsten sind natürlich neue Federn.)

Grüße Kai
Benutzeravatar
Kai
Silber
 
Beiträge: 203
Registriert: 10.02.2006, 12:28

Re: D9506_Zündaussetzer- Fehlzündungen- weißer Rauch

Beitragvon gft » 09.10.2023, 21:42

Hallo Lannzmo,
bisher lese ich deinerseits ehr nur das du alles mögliche gemacht hast und alles aus deiner Sicht nicht fehlerhaft gewesen sein kann!
Wenn dem so ist, würde dein Bulldog laufen und ziehen wie Bolle, tut er aber nicht,...
Also bitte öffne dich dafür, das irgendwas irgendwie falsch gelaufen sein könnte, entweder übersehen, defekt oder nicht ordnungsgemäß montiert.

Somit ist der Ansatz von Kai durchaus sinnvoll, rückwärts zu gehen um zu schauen wo was falsch geganden sein könnt, aber leider bekommst den Anfangszustand nicht mehr hin! Daher bleibt aus diesem Ansatz nur die Option, einzelne Bauteile welche getauscht wurden rückwärts gegenzuprüfen! Bei den Ventilen durchaus sinnvoll! Eine andere Düse eines Kollegen mal zu probieren auch nicht dumm! Pumpe vielleicht ebenfalls, wenn es denn Möglichkeiten dafür geben sollte,..

Ein Grundgedanke sollte dein tun leiten,....
Wenn in Verbindung mit Fehlzündungen und Aussetzern weißer Rauch entsteht, bedeutet das, Kraftstoff ist da, aber wird nicht oder nicht gut verbrannt!
Jede Verbrennung braucht Brennstoff, Sauerstoff und eine Zündtemperatur, welche beim Glühkopf eine Mischung aus einem heißen Zündsack und Verdichtung heißt!
Somit müssen sowohl die Vorverdichtung als auch die Hauptverdichtung funktionieren um etwa 9 Bar Maximalverdichtung gesamt zu erzielen, also Klavier, Kurbelgehäuse alles dicht, Kolbenringe im annahmbaren Bereich, Kopf dicht, Auspuff frei?
Die Düse soll den Diesel für Lanz-Verhältnisse bestmöglich in kleine Tröpfchen zerteilen, aber nicht abschnüren, also sauber sein und beim 45èr durchaus ein 0,8èr Loch haben, sicher nicht kleiner als 0,7mm!
Der Regler, Daumenwelle usw sind für die Menge verantwortlich, aber weißer Rauch heißt zumindest kein Mangel, möglicherweise zu viel? (Richtige Kombination von Pumpendurchmesser und Exzenterhebel verbaut?)
Beides reicht bei nur 9 Bar nicht zur Selbstzündung eines "Dieselmotor", daher gibt`s die riesige Vorkammer mit dem Zündsack in dem der Kraftstoff vom flüssigen in den gasförmigen Zustand gebracht wird!
Dieses brauchtWärme und Zeit!
Hier kommt der frühe Förderbeginn von ca 130 Grad vor OT ins Spiel! Ist die Zeit zu kurz, entzündet sich die Suppe schlecht!
Also den (bei Stellung Leerlauf) erstmal prüfen!
Auch muss der Bulldog vorwärts besser und runder laufen als Rückwärts! Tut er das nicht, liegt da der Hund begraben!

Danach offen für Vorschläge und überlegt systematisch Punkt für Punkt per Ausschlussverfahren einkreisen bis der Fehler gefunden ist!

Ansonsten ist es bei deiner Vorgabe "Es wurde alles gemacht und alles richtig" schwierig, einen Rat zu geben, woran es in deinem Fall liegen könnte,....????

Grüße aus dem Nordwesten,
Dieter
gft
Silber
 
Beiträge: 114
Registriert: 02.09.2017, 15:09
Wohnort: 46354 Südlohn

Re: D9506_Zündaussetzer- Fehlzündungen- weißer Rauch

Beitragvon RT-andreas » 10.10.2023, 09:32

Weißer Dampf ist reiner Sprit ohne Verbrennung. Zuviel Sprit wäre schwarz bei "richtiger" Verbrennung. Wahrscheinlich ist also die "Zündung" defekt, entweder zu kalter Glühkopf oder der ist innen zu sauber, etwas Belag fördert da durchaus die Verbrennung und drittens wie schon hier angesprochen fehlende Verdampfungs UND! Aufheizzeit durch falschen Einspritzzeitpunkt. Zündaussetzer durch Luftmangel ist eher theoretisch, wenn die Nase und das Gemisch heiß genug sind, brennt das zumindest bis der Sauerstoff weg ist und sollte, da der Wasserstoff zuerst brennt eher grau/schwarz rauchen wie bei Überlast. Falscher Eindüszeitpunkt und zuwenig Zeit scheint mir am wahrscheinlichsten, danach zu kalte Nase. Luft müsste man über Kompression schnell testen können, wenn da soviel fehlt gibts auch merklich weniger Druck.
Viel Erfolg
andi
RT-andreas
Gold
 
Beiträge: 389
Registriert: 09.02.2006, 23:06
Wohnort: KA

Re: D9506_Zündaussetzer- Fehlzündungen- weißer Rauch

Beitragvon Lanzmo » 10.10.2023, 11:57

Mahlzeit!

super, merci für die vielen Tipps und Erklärungen!

Sobald ich das umgesetzt habe, werde ich berichten.

Beste Grüße,
Lanzmo
Lanzmo
Benutzer
 
Beiträge: 30
Registriert: 29.09.2021, 10:43
Wohnort: 82335 Berg/ Häaroa

Nächste

Zurück zu Lanz-Bulldog, Glühköpfe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste