Titel

 

 

Lanz Überhitzt

Alles über Lanz-Bulldog, Halb- und Volldiesel. Beiträge ab 2010.

Lanz Überhitzt

Beitragvon Der_Lanz_Neuling » 25.07.2021, 17:10

Mein Lanz D2016 wird beim normalen fahren ohne last 100 Grad warm, mir erscheint das etwas viel.
Wie warm wird euer lanz bei normalen Fahrten ohne Last?, würde mich interessieren damit ich es vergleichen kann

lg Der_Lanz_Neuling
Der_Lanz_Neuling
Benutzer
 
Beiträge: 7
Registriert: 17.02.2021, 10:44
Wohnort: 67595

Re: Lanz Überhitzt

Beitragvon Frank B. » 25.07.2021, 19:05

Hallo
Lies mal diesen Thread in dem ich damals geschrieben habe durch.

viewtopic.php?f=26&t=4784&p=26871#p26871

Gruß Frank.
Benutzeravatar
Frank B.
Benutzer
 
Beiträge: 22
Registriert: 19.04.2012, 21:00
Wohnort: 57562 Herdorf

Re: Lanz Überhitzt

Beitragvon engineer » 26.07.2021, 08:46

Hallo,
Halb- und Volldiesel, auch die Großen, werden eher gar nicht warm ( ca. 60 Grad) als daß sie überhitzen. Man kann stundenlang mit geschlossener Jalousie fahren bis sie unter Last mal in den Bereich 80 - 90 Grad kommen.
Als Erstes solltest du mal mit einem Infrarot - Thermometer die wirkliche Temperatur messen (oder kocht das Wasser tatsächlich ? ). Die Fernthermometer zeigen zwar normalerweise nicht gravierend falsch an , aber bevor man sich an die weiter Störungssuche macht...

Grüße Thomas
engineer
Bronze
 
Beiträge: 226
Registriert: 23.06.2014, 10:59
Wohnort: 91793

Re: Lanz Überhitzt

Beitragvon papafox » 27.07.2021, 09:31

Hallo Lanz-Freund,
wie engineer schreibt sehe ich das auch. Im normalen Betrieb fahre ich immer mit geschlossener Jalousie damit ich annähernd auf die Betriebstemperatur von 80° komme.
Die von dir geschilderten Symptome deuten auf Verkalkung oder Verschmutzung des Kühlsystems hin. Ich gehe davon aus, dass der Keilriemen intakt und gut gespannt ist.
Versuche zunächst mit Kühlerreiniger/Entkalker (Vorschläge gibt es hier im Forum genügend) das System zu reinigen. Entferne zunächst die Verschlussplatte unten am Zylinder dort lagert sich häufig der gröbste Schmutz ab. Wenn allerdings die Kühlkanäle im Zylinderkopf verkalkt sind bleibt dir nur der Ausbau des Kopfes und das Ausbohren der Kanäle. Diese Ablagerungen verhindern den Kühlwasserkreislauf und werden mit Entkalker nicht mehr frei. Das kommt häufig in Gegenden mit kalkhaltigem Wasser vor und der ZK ist der heißeste Teil des Motors, daher die meisten Kalkablagerungen.
Erst wenn das erledigt ist und die Kühlwassertemperatur wieder stimmt kannst du Kühlerfrostschutzmittel einfüllen. Verhältnis etwa 1Teil Frostschutz und 3 Teile Wasser (ich verwende immer sauberes Regenwasser) . Wenn Das System auf -15° eingestellt ist kann es nicht mehr einfrieren. Mehr Frostschutz vermindert die Kühlwirkung.
Machs gut und berichte.

Gruß
PapaFox
papafox
Bronze
 
Beiträge: 227
Registriert: 25.02.2006, 15:28
Wohnort: 71229 Leonberg

Re: Lanz Überhitzt

Beitragvon Eicher3010 » 27.07.2021, 14:21

Ich habe zum Entkalken nur sauberes Quellwasser benützt und das mehrmals gewechselt, allerdings sollte der Kopf schon noch was durchlassen. es war schon erstaunlich was da für eine Brühe herrauskam. Allerdings fahre ich jetzt mit Kühlerfrostschutz um meinen Kühler vor dem sauren Wasser zu schützen, er geht dabei wenig über 60 Grad.
Eicher3010
Benutzer
 
Beiträge: 56
Registriert: 08.11.2016, 18:40

Re: Lanz Überhitzt

Beitragvon papafox » 28.07.2021, 08:46

Hallo Eicher,

du verwechselst doch nicht sauer mit sauber. Wenn Du saures Leitungswasser hast kann das Kühlsystem nicht verkalken weil kein Kalk vorhanden. Wenn doch Kalk im Wasser/Kühlsystem ist kriegst du das mit keinem Wasser der Welt wieder raus. Hier helfen nur saure Lösungsmittel/Kühlerreiniger die den Kalk auflösen. Kühlerfrostschutz hat nur konservierende Wirkung auf die verschiedenen Metalle und Dichtungen im Motor. Mir scheint da ist einiges unklar.

Gruß
PapaFox
papafox
Bronze
 
Beiträge: 227
Registriert: 25.02.2006, 15:28
Wohnort: 71229 Leonberg

Re: Lanz Überhitzt

Beitragvon Eicher3010 » 28.07.2021, 09:40

Nee, es handelt sich um zukauf Maschienen, und unser Wasser ist sehr sauer was auch dem Kupfer und den Lötstellen nicht gut tut u. man es nur bis zu einem bestimmten maß tun sollte.
Eicher3010
Benutzer
 
Beiträge: 56
Registriert: 08.11.2016, 18:40

Re: Lanz Überhitzt

Beitragvon papafox » 28.07.2021, 11:51

Hallo Eicher,
dann ist gut, mit dem Kühlerfrostschutz hast Du eine gute Schutzwirkung gegen Korrosion der Guss und Messingteile. Achte aber beim Kauf auf die Schutzmechanismen des Mittels. Da gibt es Unterschiede, nimm nicht das Billigste. Aber warum nimmst Du nicht Regenwasser, kost nix.

Gruß
PapaFox
papafox
Bronze
 
Beiträge: 227
Registriert: 25.02.2006, 15:28
Wohnort: 71229 Leonberg

Re: Lanz Überhitzt

Beitragvon Eicher3010 » 28.07.2021, 15:45

Ist für mich Teurer, weil ich es extra sammeln muß, und das Wasser kommt von der eigenen Quelle für Haus u. Hof, frißt aber Kupferleitungen u. Messinghähne. Wird schon darauf geschaut das er für Eisenguß geignet ist.
Undichte stellen am Glühkopf wurden mit einem Eimer Senf vom Landhandel abgedichtet. War ein Tipp vom Griechen, nach der Spülaktion mit unserem Wasser, es hat geholfen.
Eicher3010
Benutzer
 
Beiträge: 56
Registriert: 08.11.2016, 18:40


Zurück zu Lanz-Bulldog, Halb- und Volldiesel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste