Titel

 

 

Spanische Hydraulik am D6516

Alles über Lanz-Bulldog, Halb- und Volldiesel. Beiträge ab 2010.

Spanische Hydraulik am D6516

Beitragvon 1955 » 20.05.2021, 20:59

Moin liebe Lanzler!

Ich verstehe nur spanisch.

Hat sich einer von Euch mit der spanischen Hydraulik beschäftigt?

Da sich auf meinem Trittblech immer etwss Öl sammelte, habe ich das Öl abgelassen und neue Dichtungen angefertigt. Alles hat geklappt und am Ende war es dicht.

Nun wollte ich einen Kreisel holen und siehe da, er hob ihn nur knapp an und sobald ich den Hebel am Block loslasse sinkt sie wieder ab.
Ohne Last hat es vorher und nachher funktioniert.

Nun habe zum zweiten Mal alle Deckel abgebaut - auch den Runden mit Leitung.

Wenn man oben hineinschaut, sind zwei Schrauben zu sehen.

IMG-20210520-WA0041.jpeg


Wofür könnten sie sein? M.E. war die rechte lose und nun hab ich diese angezogen. Kann das bereits mein Problem gewesen sein?

Ich würde so gerne Dienstag kreiseln.

Danke für die Hilfe!

Viele Grüße

Ralf
1955
Benutzer
 
Beiträge: 7
Registriert: 14.06.2020, 11:00

Re: Spanische Hydraulik am D6516

Beitragvon Sugar13 » 22.05.2021, 17:51

Hallo 1955,

anbei Info zur E20...

Gruß Robert
Dateianhänge
E20.pdf
(378.11 KiB) 339-mal heruntergeladen
Lanz 2416, Lanz Iberica 6516
Benutzeravatar
Sugar13
Silber
 
Beiträge: 204
Registriert: 13.09.2017, 10:57
Wohnort: Franken


Zurück zu Lanz-Bulldog, Halb- und Volldiesel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste