Titel

 

 

Dieselpumpe 2416

Alles über Lanz-Bulldog, Halb- und Volldiesel. Beiträge ab 2010.

Re: Dieselpumpe 2416

Beitragvon bulli1706 » 29.09.2022, 13:19

Hallo Magnus

Wenn er angesprungen ist, hochtourt, weiß qualmt und wieder aus geht, reicht die Zündtemperatur nicht.
Das wird bei fallenden Außentemperaturen nicht besser und hat wenig mit Hexerei als mehr mit Physik zu tun.
Leider hast Du meinen Vorschlag wahrscheinlich auch nicht ernsthaft bedacht und ausprobiert.
Dabei ist das Problem doch recht einfach: "Ohne Moos nix los", kennst Du sicher. Genauso wichtig sind die physikalischen Bedingungen zur Zündung des eingespritzten Diesels.

Dafür braucht es aber keine 130 sondern nur 120 atü und zwar aus allen 6 Düsenöffnungen und 20° vor OT fein zerstäubt. Auch das Gemisch aus Diesel und Luft spielt eine wichtige Rolle. Darum soll Diesel nicht wahllos vorgepumpt sondern bewusst bemessen werden. Also mitzählen und herausfinden, mit wie wenig Hüben er am besten anspringt.
130 atü Abspritzdruck ist unnötig hoch und 10 atü höher als von Lanz gefordert. Außerdem provozierst Du damit möglicherweise Aussetzer der Einspritzpumpe, die zur Sicherheit 10 atü mehr können muss.
Wäre Dein Bulldog ein Pferd, müsste es sich alles Mögliche und Unmögliche von Dir gefallen lassen. Dein Bulldog braucht das nicht. Er spricht aber durch die weiße Fahne und andere Zeichen mit Dir. Du musst sie nur richtig deuten.

MfG Oskar
kiek nich int Muuslock ... kiek nah de Sünn !
Benutzeravatar
bulli1706
Gold
 
Beiträge: 433
Registriert: 17.12.2007, 23:21
Wohnort: 24855 Gammellund

Re: Dieselpumpe 2416

Beitragvon Zweitakter » 29.09.2022, 13:24

Hallo Magnus,

Der Motor hat doch vor Deinem Reparaturversuch funktioniert? Dann kann es an der fehlenden Kompression nicht liegen. Da der Motor anspringt würde ich behaupten, die Glühkerze ist in Ordnung.

Bevor Du da weiter herumprobierst suche Dir Hilfe von Jemanden der sich damit auskennt. Wir können hier nur raten und das bringt Dich nicht weiter.

Die Betriebsanleitung hast Du sicherlich gelesen und alle Wartungspunkte abgearbeitet?

Bulldoggrüsse vom Zweitakter
Zweitakter
Benutzer
 
Beiträge: 48
Registriert: 10.07.2022, 16:44

Re: Dieselpumpe 2416

Beitragvon D2506 » 29.09.2022, 14:47

Hallo Zusammen,

habe heute mit Herrn Dreyer telefoniert, ich werde die Düse auf 120 atü herunter regeln. Ich habe ja nur das Düsenelement gewechselt, weiss dass aber eine dünne Ausgleichsscheibe verbaut ist. Die entferne ich und prüfe dann nochmals nach.

@Bulli: Kompression hat er eigentlich, ich kann ihn von Hand nicht über den OT drehen. Ich öle auch immer vor nach Anleitung, klar, wie das die Vorbesitzer gemacht haben ist natürlich die Frage.

Ich werde versuchen den Lanz mit weniger Vorpumpen zu starten. Herr Dreyer meinte ich solle mehr vorpumpen, aber vielleicht sauft der Traktor auch einfach ab.

Danke für eure Geduld. Das Reparaturhandbuch sowie Anleitung habe ich.
D2506
Benutzer
 
Beiträge: 32
Registriert: 04.01.2021, 23:14
Wohnort: 74395

Re: Dieselpumpe 2416

Beitragvon engineer » 29.09.2022, 16:19

Hallo Magnus,
hast du es schonmal mit Nachglühen versucht ? Einfach den Glühanlaßschalter nach dem Zünden noch auf Stufe 1 halten bis er richtig läuft ( maximal. 1/2 min.)
oder bei Handstart eine Wäscheklammer darunter klemmen. Damit sollte es auch bei schlechter (nicht ZU schlechter) Kompression klappen.
Ist er denn vor der ganzen "Reparatur" gelaufen ?
Gruß Thomas
engineer
Silber
 
Beiträge: 247
Registriert: 23.06.2014, 10:59
Wohnort: 91793

Re: Dieselpumpe 2416

Beitragvon D2506 » 29.09.2022, 18:30

Hallo zusammen,

der Tipp mit dem Nachglühen war super. Ich habe den Traktor etwa 30 sek nachglühen lassen, dann lief er ohne glühen weiter. Er raucht dann aber immer noch sehr stark und nicht regelmäßig sonder geht mit der Drehzahl rauf und runter
Sobald ich mehr Zeit habe werde ich die Kompression mit einem Draht messen.
D2506
Benutzer
 
Beiträge: 32
Registriert: 04.01.2021, 23:14
Wohnort: 74395

Re: Dieselpumpe 2416

Beitragvon Zweitakter » 29.09.2022, 18:40

Hallo Magnus,

Ist genug Öl im Drehzahlregler? Hast Du frischen Diesel eingefüllt?

Meiner läuft nach spätestens 30 Sekunden gleichmässig, ohne Rauch und ohne nachglühen.

Bulldoggrüsse vom Zweitakter
Zweitakter
Benutzer
 
Beiträge: 48
Registriert: 10.07.2022, 16:44

Re: Dieselpumpe 2416

Beitragvon D2506 » 29.09.2022, 19:28

Hallo zusammen,

der Diesel ist Frisch, Regleröl ist auch frisch erneuert.
In 2 Wochen habe ich wieder Zeit, dann versuche ich mal die Kompression zu messen.
D2506
Benutzer
 
Beiträge: 32
Registriert: 04.01.2021, 23:14
Wohnort: 74395

Re: Dieselpumpe 2416

Beitragvon Eicher3010 » 01.10.2022, 17:48

Also, ich hab mal in den 18l Tank etwa 5l Benzin getankt, er hatte nach etwa 5 km Fahrt nach Leistungsabfall ähnliche symtome. Frischer Diesel rein,gut Entlüften, auch Filter und die Maschiene lief wieder, nach 4-5 km fehlerfrei. Sonst gab es Probleme das er kein Gas mehr annahm und weiß Rauchte, Gas weg bis er sich wieder fing, und weiter bis zu nächsten Aussetzer, irgendwann packte er es.
Eicher3010
Bronze
 
Beiträge: 78
Registriert: 08.11.2016, 18:40

Vorherige

Zurück zu Lanz-Bulldog, Halb- und Volldiesel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 20 Gäste